Autor

Zugegeben: mit mehr als fünfzig Lebensjahren auf dem Buckel ziehe ich mir meine Hose längst nicht mehr mit der Kneifzange an und hege auch kein Interesse daran, „everybody´s darling“ zu sein. Vielmehr lebe ich damit, hier und da zu polarisieren und lege es hin und wieder sogar darauf an, sollte es notwendig sein.

Themenbereiche wie Recht, Kriminalistik und Spurenkunde sind mir beruflich bedingt nicht fremd und als gelernter Detektiv (ZAD) darf ich mittlerweile auf mehr als 20 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Der Wechsel zum investigativen Journalismus erfolgte 2009 durch mein Lancieren eines simplen Blogs, der bundesweite Aufmerksamkeit der Print- und TV-Medien erfuhr und letztlich seinen wesentlichen Beitrag dazu leistete ein kriminelles, international agierendes Netzwerk zur Strecke zu bringen.

Die Meinungsfreiheit ist für mich ein hohes Gut, über das ich eigentlich nicht diskutieren möchte. Hin und wieder wurde ich aber seitens meiner Widersacher dazu gezwungen und vor Gericht gezerrt. So lernte ich den Begriff „Law Hunting“ kennen und musste erfahren, dass getroffene Hunde tatsächlich bellen. Meine Bilanz ist dennoch makellos, denn jeden einzelnen Prozess habe ich gewonnen und mir so das Recht auf Meinungsfreiheit vor Gericht erkämpft. Ein kleiner Auszug:

  • Am Donnerstag, 12.11.2009, 12.00 Uhr fand vor dem Arbeitsgericht Herford unter dem Aktenzeichen 3 Ga 26/09 im Saal 1 (Erdgeschoss) der Kammertermin in Sachen BWL Letter & Support GmbH ./. Frickemeier auf Erlass einer einstweiligen Verfügung statt.
    Ergebnis: Klage abgewiesen.
  • Am Donnerstag, 06.10.2011, 09.00 Uhr fand vor dem Landgericht Bielefeld unter dem Aktenzeichen 6 O 350/11 der Kammertermin in Sachen Rechtsanwältin Lubbe ./. Frickemeier im Widerspruchsverfahren gegen eine Einstweilige Verfügung statt.
    Ergebnis: Prozess gewonnen.
  • Am Montag, 10.10.2011, 11.30 Uhr fand vor dem Landgericht Bielefeld unter dem Aktenzeichen 6 O 399/11 im Sitzungssaal 16 (Erdgeschoss) der Termin in dem einstweiligen Verfügungsverfahren Megapreis GmbH ./. Frickemeier statt.
    Ergebnis: Antrag zurückgezogen.
  • Am Montag, 03.07.2012, 15.00 Uhr fand vor dem Landgericht Bielefeld unter dem Aktenzeichen 6 O 214/12 im Sitzungssaal 18 (Erdgeschoss) der Termin in dem einstweiligen Verfügungsverfahren IPA internationale Presse Agentur u.a. ./. Frickemeier statt.
    Ergebnis: Klage abgewiesen.

Der Form halber: nein, ich suche nicht die gerichtliche Auseinandersetzung. Aber ich scheue sie auch nicht. Ich erlaube mir im Rahmen meiner Berichterstattung nach investigativen Recherchen Ross und Reiter zu benennen und belastbare Fakten auf den Punkt zu bringen. Meine dazu gewählten Stilmittel variieren, der Unterschied zwischen zulässiger Polemik und rechtlich relevanter Schmähkritik ist mir allerdings bestens bekannt, wie mehrfach gerichtlich festgestellt wurde.