„Allahu Akbar!“? Nun pass mal auf, Fusselbärtchen – wir müssen da mal was Grundsätzliches klären!

Ich versuche dir das jetzt mal ganz in Ruhe zu erklären und würde mich freuen, wenn du dir ein paar Minuten Zeit nimmst und einfach nur zuhörst. Ich verspreche dir sogar, mich möglichst kurz zu fassen. Und mit aller Inbrunst werde ich versuchen, es auch so zu formulieren, dass du das auch wirklich verstehst. Sollte etwas unklar sein, so darfst du mich dazu kurz unterbrechen, dann versuche ich es dir mit anderen Worten zu erklären. Solange, bis du das verstanden hast. Das ist mir nämlich echt wichtig, damit wir zukünftig entspannter miteinander umgehen können.

Zunächst: danke dafür, dass du dir die Zeit nimmst! Wir könnten nun die üblichen Höflichkeitsfloskeln austauschen, aber darauf sollten wir einfach verzichten, findest du nicht? Okay, dann fangen wir einfach mal an:

Deine Religion interessiert mich einen feuchten Kehricht. Das bedeutet:  weder interessiert mich der Koran, noch Allah. Glücklicherweise hast du ja die Möglichkeit, deine ach so wichtige Religion in den eigenen vier Wänden und sogar in tollen Moscheen auszuleben! Voller Inbrust kannst du da beten, was das Zeug hält oder „Allahu Akbar!“ brüllen, bis du heiser und glücklich bist. Jedem das Seine, gib Alles!

Ups, jetzt schon Schnappatmung? Entspann dich, atme ruhig – und bitte warte noch ein bisschen, bis du die theatralische Opferrolle einnimmst. Danke schön! Weiter gehts also:

Ich verbitte mir ausdrücklich, weiterhin ungefragt von dir und deinen Glaubensbrüdern stets und ständig direkt oder indirekt durch die Blume in Form von Koran-Verteilaktionen, direkten Ansprachen oder auch durch die bewusste Zurschaustellung deiner ach so wichtigen Religion in Form von Verschleierung und ähnlichem penetriert zu werden!

Nur der Form halber: die höchsteigenen Wertevorstellungen mag jeder für sich selber festlegen, sofern sie im Einklang mit dem Grundgesetz stehen. Und jeder Mensch kann in unserem Land seine höchsteigene Vorstellung davon haben, was ihm persönlich wichtiger oder unwichtiger ist, er darf seine Prioritäten frei Gusto festlegen und die Art und Weise, wie er leben möchte, selbstbestimmen. Freie Entfaltung, herrlich! Hart erkämpft – und unbedingt schützenswert: das nennt sich Demokratie.

Mal unter uns: was erlaubst dir dir eigentlich, auch nur den Versuch zu unternehmen, mir deine Denke, deine Religion und deine höchsteigenen Vorstellungen aufzuzwingen? „Allahu Akbar!“ interessiert mich einen Scheißdreck und du Fusselbärtchen katalogisierst mich sicher nicht als einen Menschen, der -da er nicht an Allah glaubt- ein Kuffar sei, der als Ungläubiger in die Hölle kommt, den es zu bekämpfen gilt, sofern er nicht konvertiert.

Nun schau nicht so betroffen. Du hast ja recht: ihr konntet jahrelang, völlig unbehelligt, eure radikalislamischen Netzwerke hier aufbauen. Leider ist das nicht mehr zu ändern und ihr habt es allen Ernstes geschafft, Teile der Scharia in Deutschland fast schon salonfähig zu machen. Hier sei das Stichwort „Ehrenmorde“ erlaubt und auch dringend geboten. Sehe ich da ein diabolisches Lächeln auf deinen Lippen? Ich lasse es unkommentiert, um auch nur ansatzweise die Form zu wahren. Wenn ich ganz ehrlich bin kotzt mich dein süffisantes Lächeln gerade an. Zeit für mein Schlusswort:

Was uns beide unterscheidet? Ich lebe im hier und jetzt und habe mir bis heute bewahrt zu differenzieren. Auch, wenn es zunehmend schwerer fällt, da Menschen wie du stets und ständig versuchen, Zwietracht zu sähen, zu entzweien, zu spalten um somit Glaubenskriege zu forcieren.

Menschlichkeit, Empathie, Respekt? Der Blick über den Tellerrand? Die Gabe, sich als Teil eines Ganzen zu verstehen? Das Verständnis dafür, dass wir uns hier in Deutschland die Freiheit auf Selbstbestimmung hart erkämpften und sie niemals aufgeben werden, weil genau das uns ausmacht und wir zurecht verdammt stolz darauf sind? Weil wir uns nicht vorschreiben lassen, woran oder an wen wir zu glauben haben?

All das ist dir fremd. Weil du eben ein Fusselbärtchen bist, stur und verblendet, weltfremd.

Nicht so laut, warum brüllst du so? Och, bitte! Das mit den Jungfrauen ist mir völlig egal. Was? Niqab, Burka und Hidschab sind ein Zeichen von Wertschätzung und Freiheit? Autsch. Lügenpresse, Islamfeindlichkeit, fehlende Toleranz? Integration wird verhindert? Rechte von Muslimen beschnitten? Geprügelte Minderheit? Respektlosigkeit?

Na, da ist sie ja, die vorhergesagte Opferrolle.  Allahu Dingenskirchen. Oder so.